Ernährungsmedizin


Übergewicht ebenso wie Bluthochdruck sind inzwischen in unserer Gesellschaft zur Normalität geworden und stellen Risikofaktoren für Folgeerkrankungen dar. Fehlernährung geht mit einem erhöhten Risiko für später entstehende Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Diabetes und Schädigung von Organen einher.

Sämtliche Essgewohnheiten, Vorlieben und Eigenheiten bezüglich Zeit und Menge der Nahrungsaufnahme werden bereits in der Kindheit geprägt. Deshalb ist es besonders wichtig, so früh wie möglich mit Interventionsmaßnahmen zu beginnen.

Die Ursache für Übergewicht ist fast immer eine zu hohe Kalorienzufuhr. Daher nimmt die Umstellung der Ernährung eine zentrale Rolle in der Behandlung ein. Das Erkennen und die Behandlung von Nahrungsmittel-Intoleranzen und –Allergien gehört ebenso in den Bereich der Ernährungsmedizin.

Durch Atemtests können Unverträglichkeiten von Milch- und Fruchtzucker in unserer Praxis aufgedeckt und durch einfache diätetische Maßnahmen behandelt werden. So kann im Klein- und Schulkindealter oftmals eine Fruchtzucker-Unverträglichkeit Ursache wiederkehrender Bauchschmerzen sein. Bei Säuglingen, die unter sehr häufigem Spucken, Nahrungsverweigerung, Schreien, Unruhe und Bauchschmerzen leiden, liegt bei einem Teil der Kinder eine Kuhmilchallergie vor.

Durch eine Eliminationsdiät kann die Diagnose gestellt und durch eine Nahrungsumstellung den Babys geholfen werden.

 

Impressum Datenschutz